Dienstag, 20. Juni 2017

vielseitiges Herzkissen, spätabends in Schilksee und Gartenbilder



gestern nähte ich noch schnell 
ein Herzkissen für meine Schwiegertochter,


 Es ist ein besonderes Lagerungskissen 
ihres komplizierten Fuß- und Beinbruches



 es war kurz vor 23.00 Uhr ,
und noch so hell am Abend,
 als ich von Bord ging
     in der Mitte  unser Segelkutter
     dahinter Besuch aus Cuxhaven

 die kleine Festmeile wird immer sehr gut besucht



 die Boote liegen dicht an dicht an Land,
jede Bootsklasse für sich

 etliche Stegen wurden freigemacht
 für die Regatta- und die Funktionsboote

 Blick auf den Strand
hier ist auch für uns die beste "Fischbude"  der Hafenkiosk Goldfisch
superfrischer Fisch,  knackige Brötche
 und sehr große Vielfalt und  Auswahl

gestern hatte ich Termine  daheim
da gings gleich in den Garten:

die roten Johannisbeeren mögen die Amseln,
um die Ernte zu retten
musste ich sie wieder mit Netzen abdecken,
wichtig ist es sie stramm abzuspannen,
 damit sich kein Vogel darin verfangen kann.
Auch darf unten keine Öffnung sein,
 dank der schweren Steine klappte es .
 
 


Rosensommer kann ich nur sagen
und auch die Stauden blühen so üppig



alle eine schöne Woche
von Frauke

Sonntag, 18. Juni 2017

Kieler Woche

Eine kleine Pause



und allen eine schöne Woche 
Wünscht euch Frauke

Sonntag, 11. Juni 2017

Geschenke für Bulli Fans und....


Es gab viele Gründe,  diese beiden  Geschenke zu nähen


- so nahm ich an einem Nähkurs zum Thema  Applikationen teil,
- schon lange wollte ich dieses Motiv  nähen
- langjährige  Fans dieser Automarke wollte ich damit beschenken  ,
die schon in jungen Jahren  damit in Asien und Afrika reisten

- und dann wurden unsere Freunde das erste Mal Großeltern
das große Glück der Familie
so passte alles zusammen


    free pattern  unter Tula pink 
dies ist die PDF datei  

 orange angemalt war ihr erster Bus, ein T 1 ,
noch mit geteilter Scheibe


 den grünen Bus erinnere ich noch viel besser,
 damit reisten sie zum Schluss für ein Jahr durch Afrika

den Schnitt veränderte ich dazu
auch wählte ich ein anderes VW zeichen als im Schnitt
 ich wühlte mich durch meine  Stoffkisten mit uralten Resten
etwas Flower power musste auch sein..

und es gab große Begeisterung und Freude
die Kissen kommen in den jetzigen Bus mit Hochdach
auch damit wird viel gereist...
freu michsehr darüber

dann gab es noch einen Grund zum Besuch



ihr Vater wurde in der letzten Woche 90 Jahre
zur großen Gratulationsrunde
 und gestrigen Familienfeier wollte ich nicht kommen.

Heute beim Nachklang freute er sich sehr,
 über frischgepflückte Erdbeeren  aus eigener Ernte
und den Strauß aus dem garten.
denn selbst hat er auch noch ein Erdbeerbeet


noch ein paar Gartenbilder
das Schiff kam beim Foto oben vorbei

 die Rosen blühen prächtig   Neue wie Alte Sorten

 das Staudenbeet im Abendlicht

 allen ein schöne Woche
bin immer noch nicht gesund
und alles geht nur mit halber Kraft...
 nur das Nähen tut mir so gut !

so kann ich kaum etwas im Garten machen,
beim Bücken schmerzt es sehr im Kopf
die Luft ist noch eng  immer noch Husten....
also weiter zu Fachärzten und viel Geduld zu Heilung

Liebe Grüße von Frauke



 


Donnerstag, 8. Juni 2017

Dresdner Platte üppige Blütenpracht

geschafft


endlich habe ich die  Dresdner Platte auch fertig genäht
nach dem Quilt  6 Köpfe 12 Blöcke
 die Anleitung dazu ist unter dem obrigen Link 

 die Rittersporne beagnne nach meiner Rückkehr zu blühen
da viel Wind angekündigt war,
 bekamen sie noch zusätzlichen Halt mit Band ..

 für die Tomaten nehme ich Kabelbinder ,
die man wieder öffen kann
weniger Müll!
 die Wand drohte am Dienstag,
 aber es zog vorbei...
 alle Ritterspornpflanzen ziehe ich selbst aus eigener Saat
erstaunlich die Farbvielfalt ,
auch sind  sie  viel stabiler und höher,
vermute die Pflanzen  werden behandelt,
 um sie niedrig zu haben
so wie es auch im Getreide verwendet wird
im
im  Rosenbeet wächst alles sehr dicht
so sind viel weniger Wildkräuter zu jäten 


Die beiden Pflanzkübel mit Tomaten Strauchbasilikum
 und unten mit Mangold!





 das Staudenbeet


 Graham Thomas, die englische Rose
 begleitet mich schon mehr als 25 Jahre

ein schönes dunkles Mohnrot , nur die Blüte ist sehr niedrig..

 der Wuchs unten gefällt mir besser
 


 das Hochbeet mit den Erdbeeren und Zwiebeln
 ist mit einem festen Netz fest verspannt,
so können sich keine Vögel verfangen

eine Erdbeerwise rechts in den Blüten


 das Spargelbeet darf mit der Gründüngung wachsen



 und heute wieder alles im Regen ...

von den Regatten berichte ich später ..
Grüße von Frauke

Dienstag, 6. Juni 2017

erste Erdbeerernte und Bootstour durch den Kanal

 Seit Donnerstag in der Sonne gereift
sind die ersten Erdbeeren aus dem Hochbeet.
Diese gab es heute Mitta. 

am Donnerstag fuhren wir durch den NOK
mit unsererm Kutter
für alle Wasserfreunde wieder eine kleine Zusammenstellung der Tour
Achtung viele Bilder.....


 Abfahrt gegen 9.00Uhr aus Rendsburg / Obereider
hier in dieser Bucht nahe der Enge 
sind mehrere Vereine beheimatet und Betriebe




 von unserem Hafen WSC Enge
Richtung Osten NOK
 Mein Mann hat unser Holzboot überall frisch gestrichen.
So schön es auch alles mal  in Holz war,
der Bootslack war zu schnell verwittert.
Durch die helle Farbe hält das Holz besser,
auch  es wird nicht so durch das UV-Licht angegriffen
Sehr ungewohnt für Freunde und das Team,
doch jeder verstehts.
Noch überlegen wir es nochmals farbig abzusetzen...
da gibt es viele Vorschläge,
nur soll es kein Fachwerkhaus oder Schachbrett werden
und schiffig aussehen!

die Werft Nobiskrug
sehr ruhig... doch es soll Aufträge geben.....


diesen Schlepper bauten die Auszubildenen der Werft
als Teamprojekt,
der Schlepper heißt Bagalut
Ende Juni ist noch Taufe.
Darüber wird hier berichtet


kaum im Kanal kam ein großes Sportschiff
auf Probefahrt von der Werft Lürssen
allerdings holte ich uns gersade Kaffee,
deshalb nur so aus der Ferne

der frisch gestrichen Mast und Baum vor einem Tankschiff



der Bullcarrier überholt es hier in der Weiche,
 da er schneller fahren darf


Werft Lürssen

hier sind genug Aufträge
unten die Kanalfischerei Brauer in Rade 
mit der Aalkate
der Betrieb wird erweitert,
 um den modernen Anforderungen gerecht zu werden
mein Cousin übergibt den Betrieb
 nun aus Altersgründe an seine Familie
dazu berichtet die Landeszeitung anlässlich des  Richtfestes


Schiffsbegegnungen
Hochbrücke Levensau
Warten vor den Schleusen vor Holtenau
die kostenlose Personen-und Radfähre
 pendelt immer hin und her


Schleusentore  für schnellen Austausch

nur 40 Min. Wartezeit

vor uns lief dieses Schiff
und der kleine Schleppverband in die Schleuse ein
von weitem sah es so aus, als wenn er über das Wasser lief!

nach wochenlangen Arbeiten an einer Kammer
sind nun bis nach Pfingsten
 beide großen Schleusenkammern in Holtenau geöffnet
nun haben auch wir weißes Blink -Licht und dürfen einlaufen
festmachen sollen wir an der Steuerbordseite
vorbei am Schlepper

die Wand kommt näher
 ich lege mir dann schon die Leinen zurecht,
wenn mein Mann dicht genug dran ist,
 gehe ich auf den Steg,
denn die Leinen müssen durch Ösen gezogen werden!
Die mittlere Leine war schnell fest.
Dann ging ich nach vorn,
 dieses Mal war die Leine zu weit weg,
ich rutsche aus und platsch im Wasser
Das Boot war auch weit genug weg
kam schnell wieder heraus mit Hilfe.

 In Zukunft besser zu Dritt Schleusen und mit Schwimmweste...
Man hilft sich gegenseitig beim Leinen annehmen..
 wenn Bootsnachbarn da sind.

Auslaufen aus der Schleuse


Bilder vom Abend in Schilksee
vorne ist eine schöne Bootsbeleuchtung neu

das Boot ist ausgerüstet mit allem,
 was zu den  Regatten gebraucht wird..
Flaggenbaum und Flaggen, Tut, Gasflasche und diversen Kisten mit..... 
drei Schlauchboot werden uns begleiten
dazu mehr im nächsten Post

liebe Grüße von Frauke 









weitere bilder von der Ostsee folgen im nächsten Post